• Lilly (21)
    amPulsundermutigend

    Aktuelle Themen werden mit biblischen Grundlagen verknüpft. Meine Freikirche ist lebensnah und ermutigt mich, im Hier und Jetzt meinen Glauben zu leben. Dass daraus die Kraft wächst, sich für Menschen in Not zu investieren, finde ich genial.

  • Thomas (25)
    FreundeundAntworten

    Hier habe ich Freunde, die mein Denken fördern und fordern. Und es gibt sie, die Antworten auf existentielle Lebensfragen. Ich habe sie im christlichen Glaubensbekenntnis gefunden.

  • Jude (35)
    DiebesteBotschaft

    Hier höre ich regelmässig die gute Botschaft vom Reich Gottes und Jesus meinem Retter. Die Menschen in meiner Freikirche leben Frieden und Freiheit.

  • Jens (41)
    MeinLebensmittelpunkt

    Atheistisch erzogen, lernte ich Gott später in einer Freikirche kennen. Hier kann ich mich entfalten und erlebe eine Gemeinschaft wie ich sie vorher nicht kannte.

  • Joni (32)&Steffi (28)
    Angenommen.Sowiewirsind.

    Relevant in ihren Inhalten, modern und dynamisch in ihrer Art. Hier können wir zusammen mit anderen den Glauben im heute leben.

  • Brigitte (49)&Andi (52)
    GottundMenschenbegegnen

    Wir geniessen die gepflegte Gemeinschaft. So tragen wir unseren Glauben erfrischt in den Alltag hinein.

Der VFG - Freikirchen Schweiz nimmt Stellung zum Vernehmlassungsverfahren "Änderung StGB"

Heilsarmee

Für Menschen.

Die Heilsarmee ist eine internationale Bewegung und Teil der weltweiten christlichen Kirche. Ihre Botschaft gründet auf der Bibel. Ihr Dienst ist motiviert von der Liebe Gottes. Ihr Auftrag ist es, das Evangelium von Jesus Christus zu predigen und menschliche Not ohne Ansehen der Person zu lindern.

Wer wir sind

Die internationale Heilsarmee zählt 1,7 Millionen Mitglieder und ist in 127 Ländern tätig. Ihre Arbeit ist in Territorien organisiert, die oft mehrere Länder umfassen. Das Internationale Hauptquartier befindet sich in London. Seit dem 3. August 2013 amtet André Cox als 20. General (internationaler Leiter) der Heilsarmee. In der Schweiz arbeiten 1824 Angestellte und 153 Offiziere.

Wofür wir stehen

„Suppe, Seife, Seelenheil“ – unter diesem Motto entsteht im 19. Jahrhundert die Heilsarmee als eine ganz besondere Freikirche. Sie geht aktiv gegen soziale Missstände vor und lebt die Kraft des Evangeliums in Wort und Tat vor.

Woher wir kommen

Die Heilsarmee wird von William Booth (*1829-1912) in den Armenvierteln in Ost-London gegründet. Als Jugendlicher wird er (methodistischer) Prediger. Mit seiner Frau Catherine erkennt er, dass Menschen in sozialem Elend nicht mehr in die Kirche gehen, weshalb Booth als Prediger und Helfer zu ihnen geht. Sein Grundsatz: sowohl die seelische als auch die materielle Not der Menschen lindern. Die „Christliche Mission Ost-Londons“ nimmt 1878 den Namen Heilsarmee an.

Was wir tun

Heute betreibt die Heilsarmee in der Schweiz neben Korps (Gemeinden) soziale Institutionen (u. a. Kinderheime, Wohn- und Werkstätten, Alters- und Pflegeheime, Notschlafstellen und Flüchtlingsunterkünfte), Sozialprojekte wie Quartiertreffs, Mittagstische, Sozialberatungsstellen und Brockenhäuser.

Kontakt

Sämtliche Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf: www.heilsarmee.ch.

Heilsarmee Schweiz
Laupenstrasse 5
Postfach
CH-3001 Bern
+41 31 388 05 91
www.heilsarmee.ch